Universitätsassistent*in
ohne Doktorat / PhD Position (m/w/d)
im Bereich Architektur und Landschaft


Bewerbungsfrist: 12.05.2024
Stellenart: Wissenschaftliches Personal
Stellenprofil: Universitätsassistent*in PreDoc
Dienstbeginn: Juni 2024
Befristung: 48 Monate
Wochenstunden: 40 h/W
Anstellungsverhältnis: Befristet

Aufgaben
  • Verantwortliche Konzeption und Vorbereitung von Lehrveranstaltungen
  • Abhaltung von Lehrveranstaltungen und Betreuung von Studierenden
  • Inhaltliche und grafische Entwicklung von Lehrmethoden
  • Organisatorische Mitarbeit bei Forschungsprojekten
  • Inhaltliche Mitarbeit an der Ausarbeitung von Forschungsthemen im erweiterten Kontext von Architektur und Landschaft
  • Akquisation von Forschungs- und Fördermitteln
  • Administrative Aufgaben im Rahmen der Lehre und Forschung
  • Verfassen einer Dissertation

Aufnahmebedingungen
  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Architektur, Landschaftsarchitektur bzw. vergleichbares Studium

Gewünschte Qualifikation
  • Herausragende Fähigkeiten und Erfahrungen in Konzeption und Gestaltung an der Schnittstelle von Architektur und Landschaft
  • Lehrerfahrung in institutsrelevanten Themenfeldern wie systemischer, mehr-als-menschlicher Wirklichkeitsmodelle erwünscht
  • Erfahrung in der Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten erwünscht
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Kritisches Diskursvermögen zu Nachhaltigkeitsansätzen
  • Kenntnisse bzw. nachweisliches Interesse im Bereich Ökosysteme und landschaftsplanerischen Fragen und den damit einhergehenden sozialen, politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Baukultur
  • Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software und Bereitschaft zur Arbeit mit Software zur Modellierung und Performanz von Gelände, Klima und Vegetation (CAD, Adobe Creative Suite, GIS, 3D-Modellierungs- und Simulationssoftware, AI)
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Arbeit im Team inkl. Hands-on-Mentalität
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1)

Die Aufgaben umfassen die Bereiche Lehre und Forschung im Gestaltungsbereich zwischen Architektur und Landschaft auf der Grundlage von Klimadesign, Vegetation, Bionik, zukünftiger Energie, Stadt- und Landschaftsplanung und Ernährung sowie sozialen Praktiken.

Potenzielle Bewerberinnen und Bewerber mit Erfahrung und Interesse in mindestens einem der folgenden Bereiche möchten wir ausdrücklich zur Bewerbung ermutigen:
  • Systemisches, ökologisches und performatives Design in Architektur und Landschaft,
  • Botanik und Biodiversität (klimatische und vegetative Performanz),
  • Landschaftsurbanistik, Darstellungsmethoden und Mapping Techniques (analog und digital),
  • Erweiterte und experimentelle Konzeptionen von Architektur
  • Die Übermittlung eines Portfolios wird erwartet

Wir bieten
  • Abwechslungsreicher Aufgabenbereich
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung (inkl. Home-Office-Möglichkeit; bezahlte Mittagspause - je nach Stundenausmaß)
  • Gütesiegel für innerbetriebliche Frauenförderung
  • Öffi-Zuschuss
  • Einkaufsvergünstigungen
  • Zugang zu den neuesten Technologien
  • Sicheres und stabiles Arbeitsumfeld
  • Kollegial-freundschaftliches Arbeitsklima
  • Internationale Weiterbildungsmöglichkeiten und Lehraufenthalte
  • Familienfreundlichster Betrieb der Steiermark 2018
  • Universitätssportprogramm
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zusatzpensionskasse

Jetzt bewerben!







Global Award for Sustainable Architecture 2024 an die TU GRAZ vergeben



Mit großer Freude teilen wir mit, dass das Team des Instituts für Architektur und Landschaft der TU GRAZ den Global Award for Sustainable Architecture 2024 unter dem Motto "Architecture is Education" erhalten hat.



Unter den 5 internationalen Preisträger*innen sind die Awardees der TU GRAZ unter der Leitung von Prof. Klaus K. Loenhart die einzigen aus Europa, die mit ihrer ungewöhnlichen transdisziplinären Praxis der Architekturlehre überzeugen konnten.
Der Global Award steht unter der Schirmherrschaft der UNESCO und definiert Architektur als ein Mittelzur Selbstermächtigung und -entwicklung wie auch zur Wahrung der Bürgerrechte.

Die Global Award Community umfasst mittlerweile 85 herausragende zeitgenössische Architektinnen und Architekten aus der ganzen Welt. Alle prämierten Akteur*innen setzen sich für eine nachhaltige Architekturethik ein und fördern Forschung, Experiment und die Wissensvermittlung in den Bereichen nachhaltige Architektur, Stadterneuerung sowie akademische soziale Verantwortung.

Als Grundbaustein der Lehre am Institut für Architektur und Landschaft lässt sich die Publikation BREATHE – Erkundungen unserer atmosphärisch verflochtenen Zukunft, 2021 erschienen im Birkhäuser Verlag, lesen. Im Zuge des großen Erfolges des Österreich Pavillons auf der EXPO 2015, konzipiert durch das Institut, werden darin das Atmen und die Atmosphäre als Leitmotive für die Gestaltung einer inklusiven Zukunft in einem neuen Klimaregime identifiziert. Waren es die atmosphärischen Verknüpfungen künftiger gesellschaftlicher Aktivitäten, die aufgespürt wurden, sind es heute Ideen unseres gesellschaftlichen Handelns und Gestaltens, an denen in Folge gearbeitet wird. Mit dieser Ehrung findet die Lehre an der Architekturfakultät gebührenden Anklang und weitreichenden Ausdruck und positioniert sich nachhaltig und sichtbar im akademischen Feld.










Liebe IAL-Freunde,

wir laden herzlich ein zu unserer Ausstellung “ALL OF US”, den vielfältigen Ergebnissen des akademischen Jahres 22/23 im Rahmen des Sommerfestes an der Fakultät für Architektur an der TU Graz.Gemeinsam mit unseren Studierenden feiern wir am

Donnerstag den 29. Juni 2023
ab 15 Uhr
– open end.

Ort: Rechbauerstraße 12, TU Graz Alte Technik Campus, 1. Obergeschoss,
Raum: AT 01104.


Wir freuen uns auf Euer kommen,
das IAL Team









BREATHE –
Erkundungen unserer atmosphärisch verflochtenen Zukunft


Im Rahmen des HDA-Forschungslabors präsentiert Klaus K. Loenhart die Publikation BREATHE – Erkundungen unserer atmosphärisch verflochtenen Zukunft, erschienen im Birkhäuser Verlag.

Das Buch erkundet das Atmen und die Atmosphäre als Leitmotive für die Gestaltung einer inklusiven Zukunft in einem neuen Klimaregime. Dabei werden die atmosphärischen Verknüpfungen künftiger gesellschaftlicher Aktivitäten aufgespürt.

Der sorgfältig editierte Band versammelt namhafte AutorInnen verschiedener Disziplinen, die mit ihren Ideen, Beobachtungen und Beispielen dazu anregen, unser gesellschaftliches Handeln und Gestalten neu zu denken. Mehr Info.

Mit Beiträgen von:
Bruno Latour, Eva Horn, Heather Davis, David Life, Bronislaw Szerszynski, Jean-Paul Thibaud, Gernot Böhme, Peter Sloterdijk, Rosetta Sarah Elkin, Wolfgang Kessling, Anja Thierfelder, Matthias Schuler, Tomás Saraceno, Klaus K. Loenhart

Das Buch wird im HDA erhältlich sein.

Zeit: 02.03.2023, 19 Uhr

Venue|Ort: HDA – Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz

HDA Research Laboratory and the accompanying events are part of the LINA programme.









Call for Students


Throughout the last semesters, we have worked on several Master Studio and Entwerfen proposals that would perfectly match this call. We would like to invite and encourage our former and current students to apply and contribute to the larger discourse on topics we have intensively discussed in class.  







L’architecte et l’existant


The vision of the Institute of Architecture and Landscape, accompanied by Prof. Klaus K. Loenhart, is expanding publicly. It took place in one more publication by Alternatives editions – "The Architect and the existing - Building with what is already there."

The contribution appears in the Manifestô series publication as a collection of "manifest" texts that put current societal and environmental issues at the heart of the debate!

For more information about the book, find out here.



        







Die Arbeit des Instituts zum Schwerpunkt
‘More-Than-Human Co-Habitation’
wurde im Rahmen der Sommerausstellung ‘Open Architecture 2022’ an der TU Graz
präsentiert.











Sommerfest und Ausstellung
‘Graz Open Architecture 2022’



















Design for Climate Adaptation – Three Talks in Three Days


In association with

UIA World Congress 2023 Copenhagen:
Sustainable Futures — Leave No One Behind


Day 1:
Adaptation with Indigenous Knowledges

June 7, 11pm - 12:30am

Day 2:
Adaptation Through Nature-based Solutions

June 8, CEST: 12:30am - 2:00am

Day 3:
Adaptation Through Behavior Change and Action

June 9, CEST: 11pm - 12:30am


Facilitator:
Billie Faircloth (Research Director and Partner KieranTimberlake; Adjunct Professor University of Pennsylvania, USA)

Adaptation Through Behavior Change and Action investigates design strategies that support or challenge human behavior and elevates individuals and communities that witness, are impacted by, and directly respond to climate change. We will explore the following questions:  How can the design of the built environment contribute to, support, and/or challenge changing human behaviors, values, and processes for working together to adapt to the impacts of climate change? How can innovative design and practice processes, including co-design and participatory design for climate change adaptation, make the design more effective as an agent of advocacy and positive change? How can architecture, landscape architecture, and urban design tangibly demonstrate and contribute to climate change activism? 


Klaus Klaas Loenhart (Professor, Graz University of Technology; Terrain: Integral Designs, Austria)

Gail Brager (Associate Director, Center for the Built Environment, Professor of Architecture, University of California Berkeley, California, USA)

Fabricio Chicca (Senior Lecturer, Victoria University of Wellington, School of Architecture, New Zealand)


Join the symposium:
https://us06web.zoom.us/j/87001464924?pwd=V2cvT05OT1NoWDRtWlV1Z1BwbkNyQT09

Passcode: 920329







Experts’ Talks @ia&l


Wir laden Sie herzlich zu den kommenden i a&l Experts' Talks am Institut für Architektur und Landschaft der TU Graz ein! Mit den Experts' Talks veranstalten wir eine Gesprächsreihe, die sich mit post-pandemischen gesellschaftlichen Praktiken und Vorstellungen eines biosphärischen Miteinanders auseinandersetzt.

Für den nächsten Talk in unserer Reihe haben wir das Vergnügen, John Thackara zu Gast zu haben, Schriftsteller, Kurator, Veranstaltungsproduzent - und Gastprofessor an der Tongji Universität - mit Schwerpunkt auf der Wiederverbindung von Stadt und Land. Mit dem Hauptfokus auf sozialem, ökologischem und relationalem Design hat John Thackara Biennalen und ortsbezogene xskool Workshops in 20 Ländern kuratiert. Er ist Senior Fellow am Royal College of Art und Gastprofessor an der Politecnico di Milano und der School of Visual Arts in New York. Sein jüngstes Buch - How To Thrive In the Next Economy: Designing Tomorrow's World Today - wurde 2019 in China veröffentlicht.

Wir freuen uns und laden Sie herzlich dazu ein:

Donnerstag, 19. Mai 2022,
16:00 Uhr


Die Veranstaltungsreihe findet über ZOOM statt. Für den Zugangslink melden Sie sich bitte per E-Mail bei Susanne Dlaska: susanne.dlaska@tugraz.at

Anmeldungsfrist: 12:00AM, 19.05.2022.


Homepage: thackara.com










The Sympoietic Island

Re-Thinking Architecture for more-than-human neighborhoods on Ibiza


Masterstudio Sommersemester 2022










Experts´ Talks @ia&l


Wir laden Sie herzlich zu den kommenden IA&L Experts' Talks am Institut für Architektur und Landschaft der TU Graz ein! Mit den Experts' Talks veranstalten wir eine Gesprächsreihe, die sich mit post-pandemischen gesellschaftlichen Praktiken und Vorstellungen eines biosphärischen Miteinanders auseinandersetzt.

Für den nächsten Talk in unserer Reihe haben wir das Vergnügen, Anna Scheuermann zu Gast zu haben, Architektin, Kuratorin und Leiterin der „Architects for Future“ Ortsgruppe Frankfurt/M.

Anna Scheuermanns Tätigkeit legt den Fokus auf Architekturkommunikation, in der sie Themen wie die Aktivierung von öffentlichem Raum und partizipativen Nachhaltigkeitsprozessen behandelt. Diese Auseinandersetzung kulminiert in das politische Engagement für die Initiative „Architects for Future“, deren Relevanz für die Zukunft unserer Städte das Thema unserer nächsten Veranstaltung sein wird.

Wir freuen uns und laden Sie herzlich dazu ein:

Donnerstag, 11. November 2021
17:00 Uhr

Die Veranstaltungsreihe findet über ZOOM statt. Für den Zugangslink melden Sie sich bitte per E-Mail bei Susanne Dlaska:susanne.dlaska@tugraz.at

Homepage: Anna Scheuermann

Alle Experts’ Talks finden Sie hier.










“Loutra - Eine meteorologische Landschaft”
gewinnt den zweiten Preis der GAD Awards 2021


Herzlichen Glückwunsch an Laura Nefeli Chromecek!

Ihre Diplomarbeit "Loutra. Eine meteorologische Landschaft", betreut von Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Klaus K. Loenhart, Leiter des Instituts für Architektur und Landschaft, gewinnt den zweiten Preis des GAD Awards 2021.
Wir wünschen Laura viel Glück und einen guten Start als Master of Science in Architektur!

Weitere Informationen.










Breathe!
Investigations into our Atmospherically Entangled Future


Ausstellung 19.7. – 23.7.2021

Sehr herzlich laden wir Sie und Ihre Freunde am Montag, den 19.7.2021 um 19 Uhr, zur Eröffnung der Ausstellung, Buchvorstellung und Diskussion in die Architekturgalerie München im KUNSTAREAL ein.

Klaus K. Loenhart
Technische Universität Graz,
terrain: integral designs

Silvia Benedito
Harvard University

Nicola Borgmann
Architekturgalerie München

Ausstellung 19.7.– 23.7.2021

Ausstellung mit Fotografien von Iwan Baan und Daniele Madia aus den beiden vorgestellen Büchern BREATHE – Erkundungen unserer atmosphärisch verflochtenen Zukunft, Klaus K. Loenhart und Atmospheric Anatomies: On Design, Weather, and Sensation, Silvia Benedito.

Architekturgalerie München im KUNSTAREAL
Türkenstraße 30
80333 München

Eingang über die Buchhandlung L. Werner
Mo-Sa 10-18 Uhr

Unser In-der-Luft-Sein zeigt, dass alle Lebendigkeit keinen Augenblick von dieser intimsten und zugleich planetaren Form der atmosphärischen Interaktion getrennt werden kann und keineswegs nur kontextuell, sondern konstitutiv für alles Leben ist. An diesem Abend werden das Atmen und die planetare Atmosphäre als höchst lebendige Leitmotive für die Gestaltung einer inklusiven Zukunft im neuen Klimaregime diskutiert. Dabei werden die atmosphärischen Verknüpfungen künftiger gesellschaftlicher Aktivitäten aufgespürt. Mit diesem verflochtenen Bewusstsein rücken die zutiefst performativen Eigenschaften von Luft, Atmosphäre und Klima in den Vordergrund, um sie als maßgebende Akteure für die Konzeption und Gestaltung unseres planetaren Daseins zu entdecken. Univ.Prof. Klaus K. Loenhart und Univ.Prof. Silvia Benedito führen im Rahmen der Neuerscheinungen ihrer Bücher in dieses Themenfeld ein, um mit Ihnen die gestalterischen und gesellschaftlichen Chancen zu diskutieren, in einer Zeit globaler klimatischer und atmosphärischer Herausforderungen.

Weitere Informationen gerne unter:
architekturgalerie-muenchen.de
criticalsphere.earth










Soeben erschienen!
Breathe – Erkundungen unserer atmosphärisch verflochtenen Zukunft


Wir freuen uns, unsere neueste Publikation präsentieren zu können:

BREATHE – Erkundungen unserer atmosphärisch verflochtenen Zukunft erkundet das Atmen und die planetare Atmosphäre als höchst lebendige Leitmotive für die Gestaltung einer inklusiven Zukunft im neuen Klimaregime. Dabei werden die atmosphärischen Verknüpfungen künftiger gesellschaftlicher Aktivitäten aufgespürt. Mit diesem verflochtenen Bewusstsein rücken die zutiefst performativen Eigenschaften von Luft, Atmosphäre und Klima in den Vordergrund, um sie als maßgebende Akteure für die Konzeption und Gestaltung unseres planetaren Daseins zu entdecken. Die sorgfältig editierte Kollektion versammelt namhafte AutorInnen verschiedener Disziplinen mit ihren Ideen, Beobachtungen und Beispielen, mit der weitreichenden Aufforderung, unser gesellschaftliches Handeln und Gestalten neu zu denken.

Online erhältlich bei Amazon.de in Deutsch und Englisch!










“TOPOS - Eine mikroklimatische Landschaft”
gewinnt den Preis für ressourcenschonende und klimafreundliche Architektur bei den GAD Awards 2020


Herzlichen Glückwunsch an Maria Kougia! Ihre Diplomarbeit „Topos - Eine mikroklimatische Landschaft“, betreut von Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Klaus K. Loenhart, Leiter des Instituts für Architektur und Landschaft, gewinnt den Preis für ressourcenschonende und klimafreundliche Architektur bei den GAD Awards 2020. Wir wünschen Maria viel Glück und einen guten Start als Master of Science in Architektur!

Weitere Informationen.